iks logo
Institut für
Kurzzeittherapie und Selbstmanagement
   
  Profil    
       
Institutsprofil    
Schwerpunkte    
pfeil  
    Friederike Janofske    
    Brigitte Kümmerling-Mertins
    Jutta Kümmel    
    Monika Flamm    
    Monika Helm    
    Dietlind Jacobi    
    Sabine Bullmann    
    Heinz-Georg Bruland    
       
   
  Die Trainer/innen  
   
  Dr. Friederike Janofske  
 

Jahrgang 1954; Diplom- Psychologin; Approbation als Psychologische Psychotherapeutin; Philologische Staatsprüfung (Französisch, Psychologie, Philosophie und Pädagogik), Universität Siegen;Promotion zum Dr.rer.medic., Medizinische Fakultät der Charité- Universitätsmedizin, Berlin; selbständig in eigener Praxis seit 1986.

Psychotherapeutische Ausbildungen
  • Verhaltenstherapie, Deutsche Gesellschaft für Verhaltenstherapie (DGVT)
  • Hypnotherapie, The Milton Erickson Foundation
  • Advanced Energy Psychology, (EDxTM, Fred Gallo)
  • Klientenzentrierte Gesprächspsychotherapie (GwG - Gesellschaft für wissenschaftliche Gesprächspsychotherapie)

Zusatzqualifikationen:

  • NLP- Lehrtrainerin, Deutscher Verband für Neuro-Linguistisches Programmieren (DVNLP)
  • Lehrcoach/Trainerin, European Coaching Assoziation  (ECA)
  • Supervisorin, Deutsche Psychologen Akademie (BDP)
  • Psychosoziale Beraterin DG- NLP-t Deutsche Gesellschaft für Neuro-Linguistische Psychotherapie e.V.

Advanced Trainings:

  • Leadership Skills, Robert Dilts, Dynamic Learning Center
  • NLP and Health, Robert Dilts
  • Alternative Modelle für Gesundheit und Heilung, John Grinder (Quantum Leap)
  • Eye Movement Desensitization (EMDR)
  • Selfworth: A Concept of Change, Virginia Satir
  • Hypnose in der Psychoimmunologie, Universität Tübingen
Seminarthemen
  • NLP- Practitioner und klinische NLP Master- Practitioner- Ausbildung, Moments of excellence
    Auftritts- und Rollenbewältigung, Lampenfiebertraining
  • Gesundheitstrainings:
    Stress, Leistung und Gesundheit
    Psychosomatik und Somatoforme Störungen
    Körpereigene Selbstheilungszyklen und Leistungsfähigkeit
    Burn- Out- Syndrom
    Schlafstörungen
    Jetlag-Training
  • Sport –Mentaltraining, Modul 1-3
  • Quantensprung Mentaltraining
  • Selbstmanagement- Techniken
  • Kommunikationstrainings für Führungskräfte
Seminartätigkeit für:
  • Paritätische Bundesakademie
  • Fraunhofer Institut, Berlin
  • Deutscher Schwimmverband
  • Olympiastützpunkt Berlin
  • Sanitas- Fachklinik für Naturheilverfahren, Bad Elster
  • Rundfunk Berlin- Brandenburg
  • Technische Universität ,Berlin
  • Senatsschulverwaltung, Berlin
  • Sportmentaltraining
    Akkreditierung als Mentaltrainerin des Deutschen
    Schwimmverbandes bei den Olympischen Spielen
    in Peking 2008
  • Sportarten
    • Schwimmen (u.a. Franziska van Almsick,
      Britta Steffen)
    • Tennis
    • Fußball

Forschung:

  • Entwicklung und Evaluation eines chronopsychotherapeutischen Gesundheitstrainings für PatientInnen mit somatoformen Störungen mittels chronopsychobiologischer Regulationsdiagnostik, (Promotion Humboldt-Universität Berlin 2003)
  • Die Struktur subjektiver Erfahrung bei Klienten mit Migräne und chronischem Kopfschmerz ,Technische Universität Berlin
  • Entwicklung einer handlungsforschungsorientierten Strategie zur Lösung von Problemen an zwei Berufsschulen, Universität Siegen
  • Qualitative Kommunikationsforschung, Dr. Brütting, Deutsche Forschungsgesellschaft (DFG)
Dr. Friederike Janofske
zurück nach oben
   
  Brigitte Kümmerling-Mertins  
  Jahrgang 1946, Diplom- Psychologin, seit 1981 Psychologische Psychotherapeutin in freier Praxis, Berlin.

Zusatzqualifikationen:

  • NLP-Trainerin IKS
  • Lehrtherapeutin/ Dozentin (DGVT/BAP)
  • Supervisorin VT / NLP
  • Kognitive Verhaltenstherapie
  • Hypnotherapie (Jeffrey Zeig, Carol Lankton, Stephen Gilligan, Dr. Ernest Rossi, David Gordon)
  • Systemische Familientherapie(Virginia Satir)

Forschung:

  • Forschungsprojekt "Gruppentherapie bei Depressionen" (FU Berlin)

Seminartätigkeit, Workshops, Gruppen:

  • Paritätische Akademie
  • Deutsche Gesellschaft für Verhaltenstherapie
  • Institut für Verhaltenstherapie
  • Fraunhofer Institut
  • Krankenhaus Moabit
  • Anleitung von Selbsthilfegruppen
  • Bewältigung von Depressionen
  • Immunsystem-Training
  • Gesundheitstraining für Krebserkrankte
B.Kümmerling  
zurück nach oben
   
  Jutta Kümmel
 

Jahrgang 1962; Heilpraktikerin in eigener Praxis seid 2001; Schwerpunkt Klassische Homöopathie und Craniosacrale Körpertherapie

Ausbildungen:

  • Klassische Homöopathie,Diplom an der europäischen Akadamie für klassische Homöopathie,George Vithoulkas -Craniosacrale Körpertherapie u.a. bei W.Rühle ( Schwerpunkt : somato emotional release)
  • Advanced energy psychology (Fred Gallo)

Zusatzqualifikationen:

  • Ernährungsberaterin nach den Richtlinien von F.X.Mayr
  • Azidosemassagen nach Renate Collier
  • diverse Weiterbildungen zum Thema Säure-Basenhaushalt

Seminartätigkeiten:

  • IB-Berlin (Internationaler Bund ) u.a. im Bereich Weiterbildung von MET-Kräften und an div. Kindertagesstätten zum Thema "Gesundheit und
    Ernährung im Kleinkindalter"
  • Quartiersmanagement Weisse Siedlung - Berlin : Gesundheitsthemen im Bereich der ImmigrantInnenarbeit

 

Jutta Kümmel
zurück nach oben
   
  Monika Flamm  
  Geb. 1956, Diplom-Pädagogin

Zusatzqualifikationen:

  • Energetische Psychotherapie (Fred Gallo)
  • NLP – Lehrtrainerin (DVNLP) mit klinischer Orientierung
  • Psychotherapie (HP)
  • Systemische Supervision und Organisationsberatung (NIK Berlin)
  • Mediation (Höch-Corona / Mediationsbüro-Mitte)
  • Coaching (iks)

Langjährige institutionelle Erfahrungen in Beratung, Bildung und Lehre in Berliner Projekten/Organisationen sowie (Fach-) Hochschulen

  • seit 1987 Lehre/Fortbildung an (Fach-) Hochschulen u.a. Institutionen der Erwachsenenbildung in Deutschland und Spanien
  • seit 1989 psychosoziale Beratung und Krisenintervention
  • seit 1991 Coaching zu den Themen Stressmanagement, Problemen der täglichen Arbeit begegnen, Konflikte und Krisen managen, Balance und Wohlbefinden erhöhen, (neue) Kompetenzen entwickeln, Lebensweg und Lebensthemen verstehen
  • 1993-2001 begleitend Beratung von Berliner Wirtschaftsbetrieben bei der Personalentwicklung
  • seit 2003 Psychotherapie
 
zurück nach oben
   
  Monika Helm  
  Jahrgang 1952, Diplom-Pädagogin. Weiterbildungen zur Gestaltpädagogin (IGG Berlin) und zur Mediatorin (Jutta Höch-Corona, BM), Berufsausbildung im Handwerk.
  • Vieljährige Berufserfahrung insbesondere im psycho-sozialen Bereich, seit 15 Jahren entwicklungsbe-gleitende Beratungstätigkeit zu den Themen berufliche (Neu-) Orientierung, Qualifizierung, Berufsausbildung, Studium; Beratung für Betriebe zum Thema Personalplanung/ -entwicklung.
  • Als Arbeitnehmerin Erfahrungen mit und in verschiedenen Firmen und Institutionen, auch in Leitungsfunktion.
  • Langjährige freiberufliche Tätigkeit als Dozentin in der Erwachsenenbildung, in der Fort- und Weiterbildung, als gestaltorientierte Beraterin, als Coach, Mediatorin und Supervisorin.
 
zurück nach oben
   
  Dietlind Jacobi  
  Jahrgang 1954, Ausbildung zur Atem-, Sprech- und Stimmlehrerin, (Schule Schlaffhorst- Andersen in Eldingen bei Celle), NLP- Master-Practitioner (DVNLP), seit 1989 Atem-, Sprech- und Stimmtherapeutin in der Praxis „Rönne 22“.

Institutionelle Tätigkeit, Lehraufträge:

  • Vestische Kinderklinik Datteln
  • Stimm- und Sprachtherapie mit Kindern
  • Schule für Schwerhörige in Frankfurt/Main
  • Stimm- und Sprachtherapie mit Vorschulkindern
  • Hochschule für Musik und Darstellende Kunst, Frankfurt/Main, Abteilung Schauspiel
  • Dozentin für Stimmbildung, Sprecherzeihung, Atem- und Bewegungsunterricht Schule Schlaffhorst- Andersen in Bad Nenndorf
  • Pädagogische Hochschule Hannover
  • Mitarbeit im Projekt: Chronopsychologisches Energietraining, Institut für Kurzzeittherapie (iks)
  • Stimmtraining u. Sprecherziehung für Mitarbeiter im Call- Center
  • Orchester in Bewegung (OIB), Physioprophylaxe für Orchestermusiker
  • Hochschule für Musik „Hanns Eisler“, Abteilung Bläser
   
zurück nach oben
   
  Sabine Bullmann  
 

Diplom-Sozialpädagogin, Supervisorin (DGSv),
Master-Practitioner NLP. Gesprächspsychotherapie (GwG)

35 jährige Berufspraxis in personeller, konzeptioneller und wirtschaftlicher    Leitungsverantwortung in den Handlungsfeldern Jugendhilfe, Gemeindepsychiatrie, Berufliche Rehabilitation und Behindertenhilfe in  NRW und
in Berlin.


Supervisorin im Institut für Kurzzeittherapie und Selbstmanagement, (IKS) in Berlin und Lehrsupervisorin für das Institut für Supervision und Praxisentwicklung in sozialen Handlungsfeldern e.V., Bielefeld.

Als Supervisorin biete ich professionelle Prozessberatung und Coaching für Menschen an, die leitend oder beratend tätig sind.

Ich unterstütze Sie in Ihrer persönlichen Zielfindung und Zielerreichung:

  • wenn es um Ihre berufliche Identität geht
  • bei wachsenden Anforderungen, Wandel und Konfliktbewältigung im Arbeitsfeld und im sozialen Umfeld
  • bei Burnout
  • bei Mobbing
  • bei institutionellen und organisatorischen Fragestellungen


    Sie können mich erreichen unter
    IKS-Berlin, Tel. 030-32601977
    E-mail: sabinebullmann@gmx.de
    0170 / 3628221   
 
   
  Heinz-Georg Bruland  
 

Jahrgang 1955, NLP - Master (DVNLP), LernCoach (nlpaed) und Co-Mediator (Akademie von Hertel).

Zusatzqualifikationen::

  • Mathematiker
  • Lehramtsstudium für Gymnasien
  • langjährige Erfahrung in außerschulischer Bildung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen
  • Vorstandsmitglied im Verband neuro-linguistische Verfahren in Erziehung und Bildung e.V. (nlpaed)
Heinz-Georg Bruland  
zurück nach oben